Die Polizei aus Oldenburg nimmt den Kampf gegen abgelenkte Lkw-Fahrer auf. Um die Zahl der verhängnisvollen Auffahrunfälle zu senken, setzt sie auf mobile Videoüberwachung von Lkw und Transportern.

Immer häufiger kommt es auf deutschen Autobahnen zu schweren Unfällen an Stauenden, weil Verkehrsteilnehmer unter anderem durch ihre Mobilgeräte abgelenkt sind. Dadurch können sie unerwartete Gefahren nicht rechtzeitig erkennen, ihre Reaktionszeit verlängert sich. Besonders verhängnisvoll sind solche Auffahrunfälle, die von LKW-Fahrern verursacht werden.

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, wird die Polizeidirektion in Oldenburg im Rahmen eines Video-Pilotprojekts Verkehrssünder mithilfe eines mobilen Videosystems, das auf dem Dach eines VW Transporters angebracht wird, stärker verfolgen. Lkw-Fahrer sollten demnach mit intensivierten Kontrollen rechnen.

Foto: Trans.Info

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil