Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Juliuz Engelhardt. polnischer Bahn-Staatssekretär im Infrastrukturministerium, wurde sein Amt enzogen.  Zufolge der polnischen Tageszeitung "Rzeczpospolita" seien das die Konsequenzen, die aus dem enstandenen Chaos nach Fahrplanänderung ab dem 12.Dezember , gezogen werden. Fahrgäste erhielten entweder gar keine Informationen oder wurden auf Bahnsteige geschickt, die es gar nicht gab und hinzu kamen noch Verspätungen, die noch mehr Klagen von Fahrgästen veursachten.

 

Engelhardt war einer der Autoren des neuen Fahrplankonzepts. Außerdem galt er als Bahnexperte, der auch Fragen bezüglich dem Frachtgüter-Verkehr regelte. Engelhardt blieb standhaft als der taatliche Frachtgut-Monopolist PKP Cargo wegen der Finanzkrise staatliche Hilfen forderte. Seit Januar 2008 war er Bahn-Staatssekretär.

 

 

Autor: Karolina Schröter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/polen-schneechaos-kostet-bahn-staatssekretaer-das-amt-996503.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil