Rasender Brummifahrer mit 145 Sachen unterwegs

A7/Valence - Ein junger LKW-Fahrer aus Frankreich, wurde von der Gendarmerie der Drôme nur deshalb aus dem Verkehr gezogen, weil er keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte.

Trans.INFO

Trans.INFO

18.08.2021
<1000
Rasender Brummifahrer mit 145 Sachen unterwegs
Foto: Bartosz Wawryszuk

Da staunten wohl selbst die Beamten, als sie während einer Kontrolle auf der A7 nördlich von Valence am vergangenen Mittwochabend einen LKW ins Netz nahmen. Die Gandarmen veranlassten wegen eines starken Grasgeruchs im Führerhaus einen Drogentest. Der Fahrer war unter Drogeneinfluss, der Test viel positiv aus.

Les Routiers berichtet weiter, dass die Beamten anschließend das digitale Kontrollgerät und den Fahrtenschreiber des Lkw kontrollierten. Diese Geräte zeichnen neben den Fahrtzeiten des Fahrers auch die Geschwindigkeit auf.

Das Ergebnis: In 28 Tagen wurden neun Geschwindigkeitsüberschreitungen zwischen 120 und 145 km/h registriert.

Da sein Anhänger auf 90 km/h begrenzt war, konnte er diese Geschwindigkeit nur erreichen, indem er sein Fahrzeug auf Gefällestrecken in den Leerlauf schaltete. Ihm wurde der Führerschein für sechs Monate entzogen und er wird zu einem späteren Zeitpunkt vor das Amtsgericht geladen, wo er wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer angeklagt wird.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel