Shippeo stellt Carbon Visibility und neue Features in Seefracht und Lkw-Verkehr vor

Shippeo, führender Anbieter für Transparenz im multimodalen Transport, erweitert seine Produktpalette und Plattformkapazitäten im Zuge eines neuen Plattform-Releases. Diese Erweiterungen führen zu einer Steigerung der  Kundenzufriedenheit, mehr Innovation und einer höheren Leistungsfähigkeit. Darüber ermöglichen sie, den steigenden Anforderungen eines sich ständig wandelnden Transportmarktes gerecht zu werden.

Trans.INFO

Trans.INFO

13.05.2022
<1000
Shippeo stellt Carbon Visibility und neue Features in Seefracht und Lkw-Verkehr vor
Quelle: Adobestock / hfox

Ein neuer Kalkulator für CO2-Emissionen liefert wichtige Einblicke zum Kohlendioxydausstoß und und weiteren  Treibhausgasen, die entlang der Supply Chain im Rahmen von  Transport und Distribution durch Versender, Logistikanbieter und Verlader entstehen.. Die Container-Nachverfolgung mittels Shippeos Ocean-Visibility-Lösung erfolgt nun schneller und einfacher. Weitere Vorteile umfassen verbessertes Monitoring und eine erhöhte Nutzerfreundlichkeit. Shippeos Road-Visibility-Lösung macht es Nutzern nun einfacher, Potenziale bei der Zeitersparnis  zu erkennen, während sie  die Datenqualität verbessert und die ETA-Genauigkeit erhöht. Zugleich  erfährt  die Shippeo-Plattform durch die Migration in die Google Cloud und den Einsatz von Snowflake deutlich mehr Leistung und eine wesentliche Verbesserung in ihrer Skalierbarkeit.

Unser aktuelles Plattform-Release steckt voller neuer Leistungsmerkmale und neuer Möglichkeiten für Kunden“, erklärt Anand Medepalli, Chief Product Officer bei Shippeo. „Dazu zählt vor allem ein neues Feature, das die   Sichtbarkeit und eine genaue Berechnung des  CO2-Ausstoßes sowie weiterer  Treibhausgase, heruntergebrochen auf einzelne Lieferungen. Hinzu  kommen Erweiterungen in unseren Transporttransparenzlösungen, Güterkraftverkehr und Seefracht. Wir entwickeln unsere Plattform nicht nur mit Blick auf aktuelle Anforderungen immer weiter, sondern um schon heute Herausforderungen der Supply Chains von morgen zu lösen. Das indessen erfolgte Plattform-Release ist das erste, das nunmehr im halbjährlichen Zyklus – jeweils im Frühling und im Herbst – den Wechsel zu regelmäßigeren Plattform-Updates einläutet. Diese Regelmäßigkeit und Momentum helfen uns dabei, unsere Spitzenposition zu behaupten und auch weiterhin die innovativste Echtzeittransparenzlösung anbieten zu können. Wir setzen damit auf leistungsstarke Lösungen, die die Produktivität erhöhen, eine verbesserte Datenqualität liefern und den ROI unserer Kunden verbessern.

EXAKTES UND KONSOLIDIERTES MONITORING DER CO2-EMISSIONEN FÜR VERSENDER UND VERLADER

Unsere Carbon-Visibility-Lösung bietet Versendern und Logistikern eine konsolidierte Sicht auf ihre CO2-Emissionen aus vor- und nachgelagerten Transporten. Kunden profitieren von neuen Möglichkeiten, ihren  Fortschritt im Hinblick auf die Erfüllung ihrer  Nachhaltigkeitsziele an einer zentralen Stelle beobachten zu können

Verlader profitieren von unserem neuen Carbon-Visibility-Angebot und sparen sich den Aufwand, die Emissionen für ihre Kunden manuell zu berechnen. Durch Shippeos Lösung lassen Sie sich CO2-Ausstoß-Reports in Echtzeit generieren und die Emissionen eines  einzigen Fahrzeugs im Teilladungsverkehr jeweils einfacher auf verschiedene Kunden verteilen.

Shippeos Kalkulator für Treibhausgasemissionen folgt dem GLEC-Framework und entspricht sowohl EN 16258 als auch dem GHG-Protokoll.

FORTSCHRITTLICHES CONTAINER-TRACKING IN DER SEEFRACHT

Umfassende Erweiterungen bei der Ocean-Visibility-Lösung helfen Supply-Chain- und Transportmanager:innen, Containerlieferungen effizienter nachzuverfolgen. Sie profitieren von neuen Leistungsmerkmalen und einer verbesserten User-Experience: :

● Detailliertere Informationen zu Ereignissen rund um die Container mit AIS-basierten Meilensteinen und präzisem Geofencing

● Einer überarbeiteten Webseite mit den Details zu jeder Bestellung, die sämtliche  relevanten Informationen aus dem Container-Tracking enthält

● Die Möglichkeit, Abweichungen in den Statusmeldungen der Reedereien zu erkennen

● Eine aktualisierte weltweite Karte mit einer ganzheitlichen Sicht auf Seefracht – ob via Schiff oder einzelnem Container, neue Filter, die die Containersuche erleichtern

● Eine insgesamt verbesserte Datenqualität mit Input aus neuen Datenquellen

VERBESSERUNGEN DES TRACKINGS IM STRASSENVERKEH

Shippeos Road-Visibility-Lösung kommt jetzt mit verbesserter User-Experience daher, die nicht nur dabei hilft, Zeitsparpotenziale zu erkennen, aber vor allem über eine optimierte Datenqualität und erhöhte ETA-Genauigkeit verfügt. Die leistungsstärkere Tracking-Lösung für den Straßenverkehr beinhaltet:

● Verbesserte ETA-Genauigkeit um 32 Prozent dank optimierter KI- und Machine-Learning-Algorithmen, einem Upgrade der  Dataaiku-ML-Ops-Plattforminfrastruktur und fortschrittlicheren Data-Science-Methoden

● Unterscheidung einzelner Lieferungen mit mehrerer Hin- und Rückfahrten sowie genauere Abfahrts- und Ankunftszeiten mittels Shuttle-Verkehr-Tracking, Newsletter informieren Nutzer:innen über Tracking-Raten sowie Schritt-für-Schritt-Anteitungen für eine Verbesserung der Tracking-Qualität

● Erhöhte Transparenz und Lesbarkeit von Informationen inklusive markierten Ereignissen und Verknüpfungen zwischen Karten- und Zeitplanansichten.

UPGRADE DER INFRASTRUKTUR FÜR HÖHERE DATENQUALITÄT UND EINE VERBESSERUNG DER USER-EXPERIENCE

Shippeo hat seine Plattform vollständig, in die Google Cloud migriert und damit seine Infrastruktur wesentlich verbessert. Der Wechsel steigert die Skalierbarkeit um ein Vielfaches, verbesserter die Lokalisierung und sorgt überdies für erhöhte Sicherheit für Kunden.

Zusätzlich zu den neuen Leistungsmerkmalen und Erweiterungen auf der Plattform setzt Shippeo weiterhin auf hohe Datenqualität ‒ ein klarer Wettbewerbsvorteil und Grund für Shippeos marktführende Position. Kontinuierliche und signifikante Investitionen in Forschung und Entwicklung sorgen für einen stetigen Ausbau der KI- und Machine-Learning-Fähigkeiten der Plattform.

Ergänzend dazu, hat Shippeo das Data Warehouse, auf dem Shippeo Insights basiert, auf die hochmodernen Analytics-Datenbank Snowflake migriert. In der Folge verringert sich die Ladezeit des Shippeo-Dashboards um 50 Prozent, bei Großkunden teilweise sogar bis zu 90 Prozent.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel