Die spanische Generaldirektion für Straßenverkehr (DGT) hat eine neue Geldbuße eingeführt. Eine Geldstrafe in Höhe von 200 Euro droht denjenigen Fahrern, die … in einer zu dicken Oberbekleidung fahren.

In diesem Winter könnten Fahrer in Spanien möglicherweise durch eine eher ungewöhnliche Vorschrift überrascht werden. Die DGT führte ein Bußgeld für diejenigen Fahrer ein, die ihre Fahrzeuge in einer zu dicken Oberbekleidung lenken. Die Höhe einer potentiellen Geldbuße kann sogar 200 Euro betragen.

Wie die spanische Generaldirektion erklärt, beeinträchtigt so eine Bekleidung die Wirksamkeit von Sicherheitsgurten sowie begrenzt die Bewegungsfreiheit des Fahrers, was sowohl für ihn als auch für andere Verkehrsteilnehmer gefährlich sein kann.

Die Vorschriften präzisieren zwar nicht, wie die entsprechende Bekleidung aussehen soll, aber während einer Kontrolle kann sich die DGT auf Art. 18 RGC (Reglamento General de Circulación – Allgemeine Verordnung über den Straßenverkehr) berufen, nach dem der Fahrer verpflichtet ist, während der Fahrt so angezogen zu sein, dass seine Bewegungsfreiheit am Steuer uneingeschränkt bleibt.

 

Foto: Pixabay/CC0

 

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil