Die Traton Group hat vorläufige Konzern-Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 präsentiert.Unter der Pandemie litten vor allem der LKW-Markt und Bus-Markt. Der LKW-Absatz ging im Gesamtjahr um 24 Prozent auf rund 156.400 Fahrzeuge zurück.

Trotz des Markteinbruchs infolge der Corona-Pandemie konnte Traton Group ein vorläufiges bereinigtes Operatives Ergebnis von 135 Millionen Euro (im Vorjahr waren es 1.871 Millionen Euro) und in der zweiten Jahreshälfte wieder eine deutlich bessere Auftragslage vorweisen.  Damit lag die vorläufige bereinigte Operative Rendite für das Jahr 2020 mit rund 0,6 Prozent im oberen Bereich der Ende Oktober 2020 prognostizierten Bandbreite von -1 Prozent und 1 Prozent. Der vorläufige Netto-Cashflow des Industriegeschäfts entwickelte sich deutlich positiver als erwartet und belief sich auf rund 650 Millionen Euro.

In allen sechs Monaten des 2. Halbjahres lag der Auftragseingang in der Gruppe über dem jeweiligen Vergleichsmonat, so dass der Auftragseingang im Gesamtjahr mit 216.300 Bestellungen nur um 5 Prozent unter dem Vorjahr lag. Der Absatzrückgang belief sich für das Gesamtjahr auf 21 Prozent mit 190.200 verkauften Fahrzeugen der Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus (VWCO). Der vorläufige Umsatz erreichte ein Minus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr .

Unter der Pandemie litten vor allem der LKW-Markt und Bus-Markt. Die LKW-Registrierungen im europäischen Markt lagen stark unter dem Niveau des Vorjahres, im brasilianischen Markt deutlich unter Vorjahr. Der LKW-Absatz ging im Gesamtjahr um 24 Prozent auf rund 156.400 Fahrzeuge zurück.

Einen überraschend hohen Zuwachs konnte Traton Group hingegen bei alternativ angetriebenen Nutzfahrzeugen vorweisen- von rund 50 Prozent. Insgesamt wurden 10.100 Fahrzeuge mit Elektro-, Hybrid- oder Gasantrieb abgesetzt.

Die Traton Group wird spätestens am 22. März 2021 weitere Details über den gesamten Geschäftsverlauf des Jahres 2020 präsentieren.

Foto: Traton

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil