Manipulierter Tacho: Das dänische Gericht zeigt keine Gnade für den griechischen Trucker

Lesezeit 1 Min.

Ein 50-jähriger griechischer Lkw-Fahrer wurde von einem Gericht in Odense aus Dänemark ausgewiesen.

Manipulierter Tacho: Das dänische Gericht zeigt keine Gnade für den griechischen Trucker
Foto: politi.dk

Über den Mann wurde das auf sechs Jahre befristete Verbot einer erneuten Einreise verhängt, aber es gibt noch weitere Konsequenzen, die er wegen des manipulierten Fahrtenschreibers und der Verstöße gegen die Lenkzeiten tragen muss.

Der 50-jährige Trucker wurde im April dieses Jahres von dänischen Beamten auf der Insel Fünen erwischt. Einem Bericht des Portals politi.dk zufolge wurde bei der Lkw-Kontrolle schnell festgestellt, dass der Mann eine fremde Fahrerkarte in seinem Fahrtenschreiber benutzt hatte.

Am 6. November wurde ein Urteil wegen Benutzung einer fremden Fahrerkarte und Verstoß gegen die Lenk-und Ruhezeiten gefällt. Das Gericht verurteilte den Griechen zu einer 20-tägigen Haftstrafe auf Bewährung und einem Bußgeld in Höhe von 9.500 Dänischen Kronen (ca. 1270 Euro) sowie verhängte die Ausweisung aus Dänemark mit Einreiseverbot für 6 Jahre.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht