Gestern Abend erreichte der Stau auf der italienischen A22 an der österreichischen Grenze 80 km. Heute sind es 60 km. Dies ist das Ergebnis von Kontrollen, die durch die Österreicher durchgeführt werden.

Gestern gegen  20:00 Uhr verlief der LKW-Stau an der italienisch-österreichischen Grenze  laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA über die ganze Strecke nach Bozen.

Heute ist der Stau nur 60 km lang, Verkehrsteilnehmer müssen mit einer Wartezeit von 6 Stunden rechnen.

Der extreme Stau ist das Ergebnis von intensiven Grenzkontrollen, die Österreich gestern eingeführt hatte, um die Ausbreitung des Coronavirus im Land zu verhindern. Jeder LKW-Fahrer wurde an der italienischen Grenze kontrolliert. Momentan wurden die Kontrollen ein wenig gelockert, aber es wird eine Weile dauern, bis sich die Situation an der Grenze stabilisiert.

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil