Der internationale Marktführer für digitale Logistik Forto treibt seine europäische Expansion mit neuer Niederlassung in Spanien voran

  • Forto stellt mit seinem ersten Büro in Madrid weitere Weichen für seine europäische Expansion.
  • Das Unternehmen stärkt seine Position, die Marktführerschaft im Bereich der digital gesteuerten und nachhaltigen Logistik international voranzutreiben.

Der internationale Marktführer für digitale Logistik Forto treibt seine europäische Expansion mit neuer Niederlassung in Spanien voran
Forto

Forto, ein führender Anbieter von digitalisierten Speditions- und Supply-Chain-Lösungen, kündigt heute die Expansion in den spanischen Markt mit einem neuen Office in Madrid an. Die neue Niederlassung ist ein weiterer Schritt auf dem Wachstumspfad von Forto und der Ausweitung seiner europäischen Präsenz.

Mit der Ernennung von Angel Hierro zum Director Iberia bei Forto Logística España unternimmt das Unternehmen seine ersten Schritte in Spanien. Er war zuvor Director of Supply Chain Solutions und Chief Commercial Officer bei Agility Global Integrated Logistics (GIL) (kürzlich von DSV Panalpina übernommen). Hierro bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Logistikbranche mit zu Forto. Vor seinem Wechsel zu Agility war Hierro bei GeoLogistics in der Geschäfts- und Handelswege Entwicklung und bei LEP International in der Seefracht tätig.

Wir freuen uns sehr, dass wir jemanden mit Angels Verständnis für den spanischen Markt und seiner profunden Logistikexpertise gewinnen konnten, um unsere nächste Wachstumsphase voranzutreiben”, kommentiert Michael Wax, Mitbegründer und CEO von Forto.

Hierro erläuterte außerdem das Potenzial, das er im Angebot von Forto sieht.

Die gesamte Lieferkette verändert sich im Moment”, so Hierro. „Forto ist einzigartig positioniert, um diesen Wandel voranzutreiben. Die Unternehmenskultur von Forto basiert auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung, gepaart mit einem außergewöhnlichen Team von Logistik- und Technologie Experten, die sich darauf konzentrieren, einen Mehrwert für die Lieferkette zu schaffen. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, das Angebot von Forto auf den lokalen Markt zu bringen”, ergänzt Hierro.

Zu den Forto-Teams in Spanien gehören lokale Kundenbetreuer, Logistikexperten und technische Ingenieure, die von Fortos internationalem Netzwerk aus Logistik-, Betriebsund Technik Teams auf der ganzen Welt unterstützt werden.

Forto plant, seine Präsenz in Spanien und später auch in Portugal weiter auszubauen, indem das Team und die lokalen Partnerschaften in den Jahren 2021 und 2022 und darüber hinaus erweitert werden. Forto ist Vorreiter einer neuen Generation von Logistikunternehmen, die ihre digitale Plattform nutzen, um Interaktionen zu vereinfachen, Prozesse zu vereinfachen und die Transparenz in der Lieferkette zu erhöhen – was wiederum den Kunden bessere Einblicke ermöglicht, um intelligentere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen hat sich außerdem das Ziel gesetzt, den globalen Handel nachhaltiger zu gestalten. Bereits mehr als die Hälfte der Forto-Kunden nutzen das Angebot des Unternehmens zur Kompensation von CO2-Emissionen, und Forto hat den „1+1 Ansatz” eingeführt – ein Programm, bei dem Forto die CO2-Kompensation jedes Kunden verdoppelt, um sich in Richtung klimaschonender Transporte zu bewegen.

Spanien ist ein wichtiger logistischer Knotenpunkt für Südeuropa mit Madrid als Zentrum für die meisten Verkehrsnetze in Spanien. Laut „Invest in Spain”, einer Abteilung von ICEX und Investment, „hat Spanien eine privilegierte Position in Südeuropa, wo die wichtigsten Güterverkehrsrouten zusammenlaufen. Die Osterweiterung der Europäischen Union (EU) begünstigt die strategische Position Spaniens im Hinblick auf die Handelsströme und die Zentren der Umverteilung des Außenhandels in der EU und dem Rest der Welt”. Nach den Büroeröffnungen auf der iberischen Halbinsel und in Skandinavien plant das Unternehmen, in den Jahren 2021 und 2022 mehrere neue europäische Standorte zu eröffnen. Führende Marken aus der Mode-, Möbel- und Elektronikbranche arbeiten mit Forto zusammen, um den Transport ihrer Waren zu verwalten. Seit der Gründung im Jahr 2016 hat Forto kontinuierlich ein schnelles Wachstum erzielt und sein Lösungsangebot erweitert. Die jüngsten Ernennungen von Veteranen aus den Bereichen Technologie, Vertrieb und Finanzen haben das Führungsteam verstärkt. Anfang Juni gab das Unternehmen bekannt, dass es in einer Investitionsrunde unter der Leitung von SoftBank Vision Fund 2, mit Beteiligung von Citi Ventures und G Squared sowie starker Unterstützung von bestehenden Investoren wie Northzone, Inven Capital, Cherry Ventures und Unbound erfolgreich 240 Millionen US-Dollar eingeworben hat. Mit dieser Runde liegt die Bewertung von Forto nun bei 1,2 Mrd. Dollar.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht