Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Laut neuesten Meldungen sind zur Zeit im Bundesamt für Güterverkehr über 100 Stellen offen. Es scheint, als wäre die Arbeit im BAG nicht sehr gefragt.

Wir haben oft über den Mangel an Fahrern in Deutschland und in anderen EU-Ländern berichtet. Jetzt stellt sich jedoch heraus, dass die Arbeit als Kontrolleur auch kein großes Interesse weckt. Der Personalmangel betrifft sowohl den Straßenkontrolldienst (SKD), wo 18 von 249 Stellen unbesetzt bleiben ( bei insgesamt 231 Beschäftigten) und im Mautkontrolldienst (MKD), wo 124 Kontrolleure fehlen (458 Beschäftigte). Die Zahl der offenen Stellen wird steigen, wenn am 1. Juli dieses Jahres die Maut auf alle Bundesstraßen ausgeweitet wird. BAG wird dann für weitere 92 Posten den Bewerbungsprozess freischalten. Nach Einführung der Pkw-Maut will man sogar weitere 315 Mitarbeiter einstellen. Ob das klappen wird, ist eher zweifelhaft

Maut wichtiger als Sicherheit?

Ein Problem stellen auch die Proportionen der Angestellten da im SKD und im MKD da. Lediglich 231 Personen aus dem SKD sind für Kontrollen von LKWs zuständig, während  fast doppelt so viele im MKD beschäftigt sind.

-Die Eintreibung von Mautgebühren ist offensichtlich wichtiger als die Verbesserung der Verkehrssicherheit – kommentierte diese Tatsache Stephan Kühn von den Grünen.

Foto:  Bartosz Wawryszuk

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil