Volvo E-Trucks werden mit akustischem Warnsystem ausgestattet

Volvo E-Trucks werden mit akustischem Warnsystem ausgestattet

Volvo Trucks hat ein Tonwarnsystem für ihre elektrischen Lastkraftwagen erarbeitet. Die emittierten Töne werden Fußgänger und Radfahrer vor einem heranfahrenden Fahrzeug warnen.

Ab dem 1. Juli 2021 werden alle neuen Elektrofahrzeuge Geräusche mit bestimmter Intensität bei einer Geschwindigkeit von weniger als 20 km/h emittieren müssen. Das Tonintensitätsniveau soll mit der Fahrgeschwindigkeit des Fahrzeugs steigen. Bei einer Geschwindigkeit von 20 km/h soll der Ton mindestens 56 Dezibel betragen.

Um diese neue Erfordernis zu erfüllen und gleichzeitig die Nutzen beizubehalten, welche sich aus der Geräuscharmut von Fahrzeugen mit Elektroantrieb ergeben, hat Volvo Trucks einen einzigartigen Satz von hochwertigen Geräuschen für ihre Elektrolastkraftwagen erarbeitet”, teilt der Hersteller mit.

Das neue Warnsystem soll die Sicherheit den Fußgängern und Radfahrern gewährleisten. Die Geräusche geben ihnen Bescheid, dass sie sich in der Nähe eines Elektrofahrzeugs befinden, welches ohne das System praktisch nicht zu hören wäre.

Die Geräusche wurden von Akustik-Experten erarbeitet. Obwohl die Töne für die in der Nähe befindlichen Personen hörbar sind, sollen sie angenehm und nicht aufdringlich für den Fahrer und sonstige Straßenverkehrsteilnehmer bleiben.

Die Geräusche wurden so entwickelt, dass sie die Wände nicht durchdringen. Unsere Elektrofahrzeuge werden die Umsetzung von leisen Lieferungen in der Nacht ermöglichen, den Fahrern bessere Arbeitsbedingungen bieten und dazu beitragen, eine leisere und sauberere Umwelt zu gestalten”, sagt Anna Wrige Berling, Direktor für Sicherheit von Straßenverkehr und Produkten bei der Fa. Volvo Trucks.

Es ist dabei zu erwähnen, dass diese Fahrzeuge weiterhin viel leiser bleiben als die Autos mit konventionellem Antrieb.

Die Elektrofahrzeuge werden immer öfter auf den Straßen anzutreffen sein und durch die Anreicherung unserer Fahrzeuge mit akustischem Warnsystem können wir mit Stolz unsere zwei Ideen gleichzeitig umsetzen: das Streben nach Null-Emission-Transport und Null Unfällen”, betont Anna Wrige Berling.

Im Video kann man hören, wie der elektrische Lastkraftwagen klingt. Die vier verschiedenen Töne informieren die Personen im Umfeld des Fahrzeugs darüber, was gerade passiert. Fährt das Fahrzeug vorwärts, steht es, fährt es rückwärts etc. . Die Intensität der akustischen Signale variiert abhängig von der Fahrgeschwindigkeit des Lkw. Zudem ändert sich ihre Frequenz beim Beschleunigen und Verlangsamen.


Fot. Volvo Trucks

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht