Die Volvo Group Venture Capital AB hat angekündigt, dass sie in Adnavem, einen Online-Frachtmarktplatz, investiert.

In der heutigen Erklärung wurden keine Zahlen genannt. Der Volvo-Konzern sagte jedoch, die Transaktion habe „keine wesentlichen Auswirkungen” auf seine Ertrags- oder Finanzlage.

Erik Johansson, Investitionsdirektor bei Volvo Group Venture Capital, behauptet, dass „Adnavem innovative Dienstleistungen für Frachtkäufer, aber auch bessere Bedingungen für Transportunternehmen bietet”. Gleichzitig fügte er hinzu, dass die Investition zu einer Zeit erfolgt, in der die Landkarte für die Transportindustrie neu gezeichnet wird.

Heutzutage ist die Entflechtung von Dienstleistungen ein starker Trend in vielen Branchen, und dieser Trend zeichnet auch die Landkarte für die Transportindustrie neu. Adnavem bietet innovative Dienstleistungen für Frachtkäufer, aber auch bessere Konditionen für Transportunternehmen, was für uns sehr wichtig ist. Wir teilen das klare Ziel, den Transport mit Hilfe von Technologie effizienter und damit umweltfreundlicher zu machen.”

Gleichzeitig sagte der Geschäftsführer von Adnavem, Andreas Wramsmyr, die Investition werde das Wachstum des Unternehmens beschleunigen und die Grundlage für eine „spannende” Partnerschaft bilden.

Wir sind dabei, die multimodale Transportindustrie zu verändern. Die Investition von Volvo Group Venture Capital wird dazu beitragen, unser Wachstum zu beschleunigen und den Grundstein für eine spannende Partnerschaft zu legen. Durch die Digitalisierung und Automatisierung des Frachtprozesses können wir den Transportkäufern helfen, die besten Transportketten zu finden und ein gutes Gleichgewicht zwischen Preis, Geschwindigkeit und Umweltauswirkungen zu finden.”

Adnavem ist derzeit in Schweden, China und Singapur tätig. Dank des neuen Kapitals wird das Unternehmen nach eigenen Angaben nun in neue Märkte eintreten und den Marktplatz um neue Angebote erweitern.

Foto: Paolichy

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil