Der E-Commerce-Riese Amazon hat sich mit dem Fahrzeugprüfungsunternehmen DEKRA zusammengeschlossen, um ein Trainingsprogramm für Transporter- und LKW-Fahrer für Amazon-Mitarbeiter zu entwickeln, die sich beruflich weiterentwickeln wollen.

Das Fahrertraining ist Teil von Amazons „Career Choice”-Programm, das es Amazon-Mitarbeitern (z.B. in den Lagern) ermöglicht, sich in Bereichen umschulen zu lassen, in denen Amazon Fachkräftemangel hat (z.B. Netzwerktechniker, Web- und Softwareentwickler, Elektriker, Maschinenschlosser oder LKW-Fahrer).

Der achtmonatige Kurs beinhaltet die Führerscheinausbildung für Fahrzeuge der Klasse C/CE in Zusammenarbeit mit einer lokalen Fahrschule. Neben der Theorie müssen 27 Fahrstunden zu je 45 Minuten absolviert werden.

Darüber hinaus umfasst der Kurs Schulungen zu den Themen Nutzfahrzeugtechnik, Arbeitsrecht und -sicherheit, Gesundheitsschutz, Güterverkehr, Güterkraftverkehrsmarkt und Fahrpraxis.

Wer das Seminar erfolgreich abschlieβt, erhält neben dem Führerschein der Klasse C/CE eine Teilnahmebescheinigung der Dekra-Akademie sowie die Bescheinigung BKrFQG der deutschen Industrie- und Handelskammer.

Amazon übernimmt 95 Prozent der Kosten für das Training, den Rest zahlen die Kandidaten selbst. Darüber hinaus können einige Absolventen des Programms sogar Unterstützung von Amazon beantragen, um ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Alle, die den Kurs bestehen, haben 90 Tage Zeit, um zu überlegen, ob sie einen neuen beruflichen Weg einschlagen oder bei Amazon bleiben wollen.

Tammy Thieman, Senior Program Manager bei Amazon, sagt, dass sie mit dem Programm „der Gesellschaft etwas zurückgeben” wollen:

Wir wollen unseren Mitarbeitern die Chance geben, eine Karriere aufzubauen. Wir wissen auch, dass nicht jeder, der zu Amazon kommt, die Absicht hat, dies bei uns zu tun. Manche sehen Amazon als Sprungbrett für ihre nächste Chance. Career Choice soll sie auf ihrem Weg über Amazon hinaus unterstützen. Darüber hinaus möchte Amazon der Gesellschaft etwas zurückgeben.

Auch Manuel Menne-Dörner, Teamleiter und Key-Account-Manager bei Dekra Qualification, unterstützt das Vorhaben: „Amazon stellt seinen Mitarbeitern die richtigen Werkzeuge” zur Verfügung, um deren Entwicklung zu fördern.

Fluktuation ist Teil des heutigen Arbeitsmarktes. Und wenn es zu einer Veränderung kommt, gibt Amazon die Verantwortung für seine Mitarbeiter nicht ab, sondern versorgt sie mit den richtigen Werkzeugen.”

Foto: Wikimedia Commons

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil