Deutsche mit altem Führerschein und ohne Erfahrung sollen in Großbritannien LKW fahren

Etliche in Großbritannien lebende Deutsche wurden von der Regierung angeschrieben, weil sie mit ihrer Fahrerlaubnis kleine Laster fahren dürfen, auch wenn sie nie am Steuer eines LKW gesessen haben.

Deutsche mit altem Führerschein und ohne Erfahrung sollen in Großbritannien LKW fahren
Pixabay

Aufgrund des akuten LKW-Fahrermangels bekamen ehemalige Trucker von der britischen Regierung Post in dem sie aufgefordert werden, in ihren alten Beruf zurückzukehren. Aber die Schreiben seien auch an tausende Deutsche mit Wohnsitz in Großbritannien verschickt worden, die vor 1999 ihren Führerschein gemacht haben, da sie kleinere Lastwagen bis 7,5 Tonnen fahren dürften, berichtet die Zeitung Independent und veröffentlicht einen dieser Schreiben eines Deutschen.

Es gibt großartige Möglichkeiten für Lastwagenfahrer in der Logistikbranche und die Arbeitsbedingungen haben sich im gesamten Sektor verbessert“, heißt es in dem Schreiben. „Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen sind noch nie mehr gebraucht worden als jetzt.“

Der 41-jährige Deutsche, der mit seiner Frau in London lebt, sagte dem Independent gegenüber, dass es schön sei zu wissen, dass es noch immer Job-Perspektiven hier für sie nach dem Brexit gäbe. Doch er wolle seinen Job bei einer Investmentbank behalten, und seine Frau habe auch noch nie ein größeres Auto als einen Volvo gefahren.

Den Kommentaren kann man entnehmen, dass auch Rettungssanitäter, Krankenwagenfahrer und Feuerwehrleute, solche Schreiben erhielten. Das führte zur Empörung, da immer wieder traurige Statistiken über Wartezeiten bei Notfallaufnahmen veröffentlicht werden.

Die britische Regierung wird den aktuellen Notstand an den Zapfsäulen schon bald in den Griff bekommen wollen, denn seit gestern früh ist auch das Militär im Einsatz. 200 Soldaten werden im Rahmen der „Operation Escalin“ eingesetzt, darunter 100 Fahrer.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht