Die globale Spedition wird sich deutlich erholen. Sehen Sie, welche Marktsegmente am stärksten wachsen

Der globale Markt für Speditionsdienstleistungen soll bis 2021 um 11,6 Prozent wachsen. Dies geht aus einem Bericht von Transport Intelligence (TI) über den globalen Markt für Speditionsdienstleistungen (Global Freight Forwarding 2021) hervor. Besonders stark wird die Luftfrachtspedition wachsen. Regional gesehen wird Europa hinter Asien und Nordamerika zurückbleiben.

Die globale Spedition wird sich deutlich erholen. Sehen Sie, welche Marktsegmente am stärksten wachsen

Die Analysten von TI erwarten, dass sich sowohl die Luft- als auch die Seefrachtspedition stark erholen werden. Erstere soll 2021 sogar um 14,9 Prozent wachsen, während letztere ihren Wert um 7,6 Prozent steigern wird. Dies ist ein deutlicher Aufschwung nach dem starken Rückgang im Jahr 2020.

Vor einem Jahr schrumpfte der gesamte Speditionsmarkt um 8,7 Prozent, wobei der Seefrachtsektor 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent schrumpfte (dank einer starken zweiten Jahreshälfte). Der Luftfrachtmarkt hingegen verzeichnete einen deutlichen Rückgang um sogar 12,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Dynamische Luftfracht

Die Analysten von TI gehen davon aus, dass der Wert des Speditionsmarktes in den Jahren 2020 bis 2025 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 5 Prozent zunehmen wird, wobei der Luftfrachtsektor mit einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung von 5,4 Prozent überdurchschnittlich wachsen wird, während für den Seefrachtsektor bis 2025 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 4,5 Prozent erwartet wird.

Die Prognose für die Luftfrachtspedition im Jahr 2021 basiert auf dem Volumenwachstum im ersten Halbjahr dieses Jahres im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 (und vor allem dank des Anstiegs im 2. Quartal dieses Jahres). Ein wichtiger Faktor für den Aufschwung werden Gebührenerhöhungen sein. Die zunehmend besseren Ergebnisse in den Jahren 2020 bis 2025 werden durch das Erwachen der Weltwirtschaft sowie ein Wachstum des Handels in Kategorien, die von der Luftfracht profitieren, wie E-Commerce, Hightech und insbesondere Pharmazeutika, angetrieben.

Die Giganten werden stärker

Eine interessante Entwicklung auf dem Luftfrachtmarkt ist, dass trotz eines Rückgangs des gesamten Marktvolumens um 12,5 Prozent im Jahr 2020 die 20 größten Spediteure ihren Marktanteil von 65 Prozent im Jahr 2019 auf fast 75 Prozent im Jahr 2020 erhöht haben. Dies zeigt, dass die Pandemie kleinere Unternehmen härter getroffen hat, während globale Unternehmen relativ trockenen Fußes durch die Krise kommen. Dafür spricht auch die Tatsache, dass es ihnen dank überzogener Preise gelingt, sich auf einem guten Ertragslevel zu halten. Bei den Seefrachtspediteuren war die Situation ähnlich. Obwohl die Top 20 rund 7,5 Prozent weniger Container umgeschlagen haben als 2019, konnten sie ihr Geschäftsergebnis dank der hohen Frachtraten im Seeverkehr im zweiten Halbjahr 2020 auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr halten.

Der Leader wird heuer Amerika sein ….

Was die geografische Struktur des Marktes für Speditionsdienstleistungen anbelangt, so wird erwartet, dass Nordamerika im Jahr 2021 der Wachstumsführer sein wird (mit einem Wachstum von 15,9 Prozent im Jahresvergleich). Knapp dahinter wird der asiatisch-pazifische Markt mit einem Wachstum von 13,2 Prozent liegen. Auch die europäischen Spediteure werden 2021 wieder auf Wachstumskurs gehen. Allerdings wird der Aufschwung mit 8,3 Prozent schwächer ausfallen als in den beiden oben genannten Regionen. 2021 werden die europäischen Spediteure daher – anders als in den USA und Asien – noch nicht wieder das Niveau von vor der Pandemie erreichen können.

… aber in mittlerer Sicht doch Asien

Im Zeitraum 2020 bis 2025 wird der am schnellsten wachsende Speditionsmarkt bereits der asiatisch-pazifische Raum sein. Die Analysten von TI erwarten für diese Region eine durchschnittliche Wachstumsrate von 6 Prozent pro Jahr. Ende 2025 wird der Wert dieses Marktes voraussichtlich um 22,3 Prozent höher liegen als vor der Pandemie.

Etwas langsamer – 2020-2025 um durchschnittlich 5 Prozent – soll der nordamerikanische Markt wachsen, sodass am Ende des Zeitraums ein Wachstum von rund 20 Prozent über dem Wert von 2019 erwartet wird. Was Europa betrifft, so wird das durchschnittliche jährliche Wachstum des Speditionsmarktes sich hier auf 4,3 Prozent belaufen. 2025 wird der Wert des europäischen Marktes nur etwas mehr als 10 Prozent höher sein als vor der Pandemie.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel