Diebe weiterhin auf der Lauer – Dieselklau hat Konjunktur und die Polizei… gibt Ratschläge

Lesezeit 3 Min.

Diebe weiterhin auf der Lauer – Dieselklau hat Konjunktur und die Polizei… gibt Ratschläge

Immer mehr Dieseldiebe und besonders schlimm ist es in Dänemark. Nach dänischen Polizeiberichten ist der Dieselklau dort mittlerweile Gang und Gebe. Vor allem in den letzten zwei Monaten gab es im Nordjütländischen Polizeibezirk mehrere Fälle von Dieseldiebstahl, besonders im Norden Dänemarks, in der Gegend von Vendsyssel.

Ende Juni haben wir über einen Dieseldiebstahl berichtet, bei dem ein LKW-Fahrer die Sache selbst in die Hand nahm und den Dieben das Handwerk legte. Doch für seine Tat wurde er vor Gericht wegen Körperverletzung bestraft.

Gewalt ist zwar keine Alternative, doch auch wenn man den Vorfall der Polizei meldet, erhalten die Diebe oft nur eine Geldstrafe. Diese ist niedriger als der Wert des gestohlenen Kraftstoffs und des verursachten Schadens. Auch deren Fahrzeuge werden nicht beschlagnahmt. Diese Strafen schrecken die Täter nicht ab, also sollte man sich nicht wundern, dass die Diebe weiterhin auf der Lauer sind.

In Jerup im Norden Dänemarks zum Beispiel nahmen Diebe 600 Liter Heizöl aus einem stationären Tank mit. Und kurze Zeit später verschwanden in der selben Umgebung jeweils 400-500 Liter Diesel aus geparkten LKW. Die Polizei hat bis heute keine Anhaltspunkte zu den Tätern und gibt Ratschläge, wie man solche Vorfälle evtl. meiden könnte.

So schützt man sich vor Dieseldiebstahl…

Auf der Webseite der Polizei in einer offiziellen Pressemitteilung finden wir Ratschläge, wie LKW-Fahrer sich vor einem Dieselklau schützen sollten:

  • Sichern Sie Ihren Tank mechanisch mit einem Schloss,
  • Parken Sie das Fahrzeug entweder komplett unsichtbar in einem gesicherten Bereich oder in einem Bereich, damit viele Personen das Fahrzeug im Auge behalten können,
  • Betrachten Sie Ihr Fahrzeug und überlegen, ob es nicht zu „einladend“ aussieht und ob man etwas dagegen tun kann, damit es die Diebe nicht anlockt.

Da fasst man sich an den Kopf bei diesen goldenen Tipps und fragt sich, wo zum Kuckuck sollte man seinen LKW parken, damit der unsichtbar ist?

Vor kurzem schrieb einer unserer Leser zum aktuellen Thema folgendes:

Sehr geehrte Redaktion. Ich weiß aus erster Hand, dass man niemals den Tank abschließen sollte (Kraftstoff Diebstahl Sicherung) sonst sind nicht nur hunderte von Liter Diesel weg, dann hat man auch noch einen angebohrten Tank. Die Anzeige bei der Polizei wegen Diebstahl und Sachbeschädigung lief ins Leere. Daher am besten den Tank einfach nicht absperren. So bleibt dann wenigstens der ganz. Grüße

Als Redaktion möchten wir auf die Problematik aufmerksam machen und hoffen, dass diese Delikte schlussendlich schärfer bestraft werden.

Foto: pixabay/JirkaF/public domain

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel