Der „Süddeutschen Zeitung” soll ein internes Papier des Umweltbundesamtes vorliegen, welches drastische Maßnahmen zur Erreichung der deutschen Klimaziele im Verkehr vorsieht.

Eine Erhöhung der Steuer auf Diesel  bis 2030 um 70 Cent und die Streichung der  Pendlerpauschale – das sind nur einige der Ideen, die in einem internen Papier des Umweltbundesamtes, das der der „Süddeutschen Zeitung” vorliegen soll, festgelegt wurden.   Außerdem fordert die Behörde eine signifikante Erhöhung der LKW- Maut und ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern auf Autobahnen. Als  „ambitioniert, aber machbar” wurden die im Papier vorgeschlagenen Maßnahmen bezeichnet.

Im Gegenzug möchte die Bundesregierung  Elektroautos und andere alternativen Antriebe fördern. Einzelheiten sind unbekannt.

Das Papier soll bereits im Juni erstellt worden sein im Rahmen der Vorbereitungen der Klimaziele durch die Bundesregierung.  Ob das interne Dokument öffentlich wird, ist bisher nicht klar. Darüber soll das Bundesumweltministerium entscheiden.

Foto: Pixabay

 

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil