Logistikriese testet ein wichtiges Warnsystem für LKW-Fahrer

Lesezeit 1 Min.

Die europäische Sparte des Logistikunternehmens XPO Logistics hat sich mit dem Telematikunternehmen VUE Group zusammengetan. Sie werden gemeinsam ein System testen, das LKW-Fahrer vor niedrigen Unterführungen warnt, berichtete XPO.

Logistikriese testet ein wichtiges Warnsystem für LKW-Fahrer
Foto: AdobeStock /Ivan Kruk

XPO Logistics wird das „Low Bridge Alerting System” auf Strecken testen, die von seinem Distributionszentrum in Bury St. Edmund’s im Osten Englands verlaufen. Das Logistikunternehmen betont, dass die Tests sowohl am Tag als auch auf Nachts durchgeführt werden.

Laut XPO verhindert die Lösung die Wahrscheinlichkeit menschlicher Fehler und zeichnet Daten und Warnmeldungen auf, die für Schulungszwecke oder zur Dokumentation verwendet werden können.

Jährlich ereignen sich im Vereinigten Königreich rund 2 000 Unfälle, bei denen Nutzfahrzeuge auf Brücken aufprallen oder hängen bleiben, die für sie zu niedrig sind. Diese Kollisionen kosten jedes Jahr Millionen von Pfund aufgrund von Schäden an der Straßeninfrastruktur, ganz zu schweigen von den Kosten für die Reparatur oder den Ersatz von Fahrzeugen. Hinzu kommen Verkehrsbehinderungen als Folge dieser Unfälle.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel