Belgischer Logistiker sucht Wege aus der Krise und übernimmt deutsches Transportunternehmen

Van Moer Logistics aus Antwerpen hat letzte Woche das deutsche Transportunternehmen Holtstieger GmbH übernommen. Damit möchte das Logistikunternehmen etwas gegen den akuten Fahrermangel in Belgien tun.

Belgischer Logistiker sucht Wege aus der Krise und übernimmt deutsches Transportunternehmen
Foto: Van Moer Logistics

Das im Ruhrgebiet ansässig Transportunternehmen Holtstieger GmbH hat seinen Sitz im Herzen der deutschen chemischen Industrie und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 4 Millionen Euro.

Mit dieser Akquisition ist das Antwerpener Logistikunternehmen erstmals in Deutschland aktiv und möchte seine Dienstleistungen weiter auf den Chemiesektor ausdehnen.

Täglich stehen dutzende LKW still

Dank des zusätzlichen Standorts in Deutschland kann Van Moer auch sein Fahrernetzwerk weiter ausbauen, denn mit dem kommenden Mobilitätspaket möchte sich das Unternehmen weiter gegen den akuten Fahrermangel „im eigenen Land wappnen”, heißt es seitens des Unternehmens.

In Belgien stoßen wir wirklich an die Grenzen des Arbeitsmarktes, von unseren 500 LKW stehen jeden Tag Dutzende still, weil wir einfach keine Fahrer finden. Jetzt können wir in Deutschland ein zusätzliches Fahrernetzwerk aufbauen. So wollen wir unsere Dienstleistungen für unsere Kunden und für die Verbraucher weiterhin gewährleisten. Szenen, wie wir sie im Vereinigten Königreich erlebt haben, wollen wir auf jeden Fall vermeiden, sagt Jo Van Moer.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel